Erdungslaken selber machen (3 Varianten) - Geerdetes Laken selber bauen - Earthing sheet DIY - How to make a grounding bed sheet

Erdungslaken selber machen (3 Varianten) - Earthing Laken -> geerdetes Bettlaken DIY

Erdungslaken selber zu machen bietet einen der größten Vorteile bei Earthing: Wie bei den anderen selbstgemachten Erdungsprodukten, sind einige Varianten des DIY Erdungslakens deutlich effektiver in der Übertragung der Earthing Effekte, als die offiziellen Versionen dieser Earthing Produkte, was auch der objektive Multimeter Test belegt und subjektive Erfahrungsberichte decken sich mit diesen Ergebnissen, also lass uns gleich loslegen!

Erdungslaken selber machen - einfachste + effizenteste  + günstigste Variante (Aufwand 3-5 Euro)

Einfach einen etwa 0,4 mm dicken Draht(am besten aus Silber/Kupfer/Edelstahl) in eine Nadelöse einfädeln.

Danach sein gewünschtes Muster in sein bevorzugtes Bettlaken "einnähen". 0,5 - 1 cm des Drahtes sollte dabei unterhalb des Lakens sein, für längere Haltbarkeit und die Stellen oberhalb des Lakens sollten nicht länger als 2-3 cm sein, damit die Konstruktion stabil und fixiert bleibt. Die geerdete Stelle sollte dort angelegt sein, wo das meiste Körpergewicht lastet und wo am meisten "nackte" Haut vorliegen würde. Dabei ist mehr nackte Haut wichtiger als mehr Anpressdruck, mehr dazu, wie du die Earthing Effekte verstärken kannst, findest du hier.

Das Optimum zwischen Effizienz und möglichst geringem Aufwand liegt bei der hier präsentierten Konstruktion(2-5 Minuten).

Anschließend wickelt man den Draht, welcher durch das Laken gestochen wurde, mehrmals um den Schutzkontakt einer Steckdosenleiste oder Steckdose und es ist wirklich wichtig, dass man es mehrmals tut, damit eine sichere elektrische Verbindung zum Boden sichergestellt werden kann. Generell sollte man regelmäßig überprüfen, ob der Draht an der Kontaktstelle zum Schutzkontakt rostfrei ist, denn korrodierte Materialien sind nicht länger elektrisch leitfähig. Vorallem bei Silber/Kupfer Drähten sollte man diese Beobachtung öfter durchführen, da dort die Kontaktkorrosion zwischen zwei unterschiedlichen Metallen unter Feuchtigkeitseinfluss (Luftfeuchtigkeit kann bereits ausreichend sein!) sehr schnell eintreten kann. Wie du generell Earthing Produkte für maximale Effizens und Haltbarkeit pflegen solltest, findest du hier.

 

Empfohlen ist jedoch die Verwendung eines Erdungsstabs, da deutlich weniger unerwünschte Störfrequenzen bei dieser Anschlussmethode auftreten (siehe Messgerät-Beweis mithilfe des Spektrum Analysators).

 

Dafür einfach den Draht mit dem metallischen Anschluss-Stück des Erdungsstabs verbinden.

Erdungslaken selber bauen - günstige Version mit längster Haltbarkeit (Aufwand 3-5 Euro)

Zuerst befestigt man einen 0,4 mm dicken Draht(z.B Edelstahl/Kupfer/Silber) an der Seite, wo der geerdet Bereich seinen Anfang nehmen soll. Generell sollte man Stellen mit dem größten direkten Hautkontakt auswählen. Falls man im Schlafanzug schläft, sollte dieser wenigstens aus Baumwolle oder anderen natürlichen Fasern bestehen und dann sollte die Stelle dort angelegt werden, wo die Kleidung am dünnsten(1 Priorität -> am wichtigsten) und wo das meiste Körpergewicht lasten würde(2 Priorität -> 1 Priorität ist wichtiger). Mehr Tipps, wie du die Earthing Effekte noch weiter verstärken kannst, erfährst du hier.

Jetzt wickelt man den Draht so oft wie möglich um die Matratze. Man kann ein Laken über die Matratze ziehen, jedoch ist dies nur optional. Je mehr Wickelungen, umso effektiver, aber auch aufwendiger ist das DIY. Ich empfehle etwa 20 für ein gutes Gleichgewicht zwischen den beiden Optionen.

Jetzt sticht man den Draht durch das Laken(oder verwendet eine Nadel dafür), damit die Konstruktion von beiden Seiten fixiert bleibt.

Jetzt ein normales Bettlaken darüberziehen

Anschließend wickelt man den Draht, welcher durch das Laken gestochen wurde, mehrmals um den Schutzkontakt einer Steckdosenleiste oder Steckdose und es ist wirklich wichtig, dass man es mehrmals tut, damit eine sichere elektrische Verbindung zum Boden besteht.

 

Die Effektivität dieses DIY ist nicht sonderlich hoch, dafür weißt es aber die längste Haltbarkeit für diese Preisklasse auf. Würde ich jedem empfehlen, der sein Bett so wartungsfrei und günstig wie möglich erden möchte! 

Empfohlen ist jedoch die Verwendung eines Erdungsstabs, da deutlich weniger ungewünschter Störfrequenzen bei dieser Anschlussmethode auftreten (siehe Messgerät-Beweis mithilfe des Spektrum Analysators).

 

Dafür einfach den Draht mit dem metallischen Anschluss-Stück des Erdungsstabs verbinden.

 

Für lange Haltbarkeit und Funktionalität essentiell:

 

Generell sollte man regelmäßig überprüfen, ob der Draht an der Kontaktstelle zum Schutzkontakt rostfrei ist, denn korrodierte Materialien sind nicht länger elektrisch leitfähig. Vorallem bei Silber/Kupfer Drähten sollte man diese Beobachtung öfter durchführen, da dort die Kontaktkorrosion zwischen zwei unterschiedlichen Metallen unter Feuchtigkeitseinfluss (Luftfeuchtigkeit kann bereits ausreichend sein!) sehr schnell eintreten kann. Wie du generell Earthing Produkte für maximale Effizens und Haltbarkeit pflegen solltest, findest du hier.

Geerdetes Laken selber machen - universellste & attraktivste Variante (Aufwand ca. 15-17 Euro)

Wer maximale Effizienz und ästhetische Optik vereinen möchte, der sollte einfach eine der selbstgemachten Erdungsmatten im Bereich seiner Füße platzieren. Es wird empfohlen das Material im gewünschten Bereich aufzuspannen, z.B mithilfe von dicken Hosengummis. Aber man kann sie auch einfach hinlegen, oder die Enden zwischen Rahmen und Matratze ähnlich wie bei einem Laken klemmen, wodurch ebenfalls ein guter Halt etabliert wird.

 

Klicke hier, um diese und andere Matten selber zu machen

 

Klicke hier, um Earthing Schuhe in deiner gewünschten Variation und Effizienz selber zu machen.

 

Mit diesen Anleitungen bist du überall optimal geerdet, also dann, fröhliches Erden! Oder besser gesagt: Fröhlich durch erden ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0